Von Wundersamen Begebenheiten

Auf 37 Miniaturseiten wird ein zauberhafter Reigen spätmittel-alterlicher Fantasie- und Glaubensvorstellungen dargeboten, eine unglaubliche Welt von Wunder und Mythen versammelt. Die wundersamen Begebenheiten aus der Natur, der Geschichte, der Mythen- und Sagenwelt sowie aus dem Alten Testament wurden einzig zu dem Zweck zusammengestellt, die jungfräuliche Mutterschaft Mariens zu beweisen. Die ebenso schlichte wie logische Schlussfolgerung des Verfassers lautete: Wenn alle hier ausgebreiteten kuriosen Geschichten und wundersamen Begebenheiten wahr seien, dann müsse doch auch die unbefleckte Empfängnis zweifellos als glaubwürdig anzuerkennen sein.

Art.-Nr.: 41031 Kategorien: , ,

Diese Zusammenstellung teils märchenhafter, teils absonderlicher Geschichten bietet ein einzigartiges Bild zeitgenössischer Mentalität und Glaubensinhalte. Jede auf der Recto-Seite bildlich dargebotene Begebenheit wird auf der Verso-Seite in kurzen lateinischen und deutschen Reimen erläutert. Der im 16. Jahrhundert sehr beliebte Text des Wieners Franz von Retz (1343–1427) basiert auf Texten von Albertus Magnus, St. Augustin und Isidor von Sevilla.

Das reizende Büchlein entstand am Anfang des 16. Jahrhunderts in Deutschland in der Tradition der Buchmalerei des Stefan Lochner; es wird heute in der National Library in Dublin aufbewahrt.

Es handelt sich bei dieser Handschrift wohl um eine der spätesten Ausgaben des Textes. Die Bilder waren vermutlich zu Repräsentationszwecken gedacht, da sie besonders luxuriös ausgestaltet wurden –  ganzseitige farbenfrohe Miniaturen mit üppiger Blattgoldumrahmung. Die expressiven Darstellungen sind in starken Farbtönen und bis ins kleinste Detail liebevoll ausgeführt.

Gewicht 2 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Be the first to review “Von Wundersamen Begebenheiten”

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.