Frankfurter Buchmesse 2019

Nach der Messe ist vor der Messe

Die heurige Frankfurter Buchmesse (16. – 20. Oktober 2019) geht zu Ende und wir bereiten uns bereits auf unseren nächsten Messeauftritt in Guadalajara, Mexiko vor (30. 11. – 8. 12. 2019) – doch dazu mehr in einem anderen Beitrag. Vorerst möchten wir mit Freude über unsere Eindrücke aus Frankfurt berichten.

Gemeinsam mit unseren Kollegen und Freunden, dem Faksimile Verlag und Eikon Editores aus Spanien können wir zufrieden auf fünf intensive Messetage zurückblicken. Besonders freut es uns, dass wir dieses Jahr erneut von Univ. Prof. Dr. Eberhard König sowie Dr. Dieter Röschel tatkräftigt unterstützt wurden und von ihrem allumfassenden Wissen profitieren durften.

FBM 2019, Frankfurter Buchmesse, Univ. Prof. Dr. Eberhard König, Stundenbuch des Étienne Chevalier, von Jean Fouquet aus dem Schloss Chantilly         FBM 2019, Frankfurter Buchmesse, Messestand, Apokalypse, Berry-Apokalypse, History meets High-Tech

Dieses Jahr überschlugen sich unsere Produktneuheiten. Besonders hervorheben möchten wir unsere eigens kreierte App „Living Manuscripts“. Unter dem Motto „History meets High-Tech“ präsentierten wir eine absolute Weltneuheit: wir ließen ausgewählte Miniaturseiten mittels Augmented Reality für mittelalterliche Handschriften zum Leben erwachen! Hier gibt es über unser Projekt „Living Manuscripts“ mehr Information. Sogar die Frankfurter Buchmesse wurde auf unsere Augmented Reality aufmerksam und wir waren Teil der diesjährigen geführten Tour durch die Buchmesse während des THE ARTS+ / B3 Innovation Day.

Augmented Reality, Living Manuscripts, erweiterte Realität, FBM 2019, Frankfurter Buchmesse, Messeauftritt, History meets High-Tech

FBM19, Frankfurter Buchmesse 2019, bringing medieval manuscripts alive, Guided tour at our exhibition stand; showing our augmented reality app, History meets High-Tech

Um bereits einen kleinen Vorgeschmack auf unsere nächste Faksimileausgabe, der Berry-Apokalypse, zu geben, stellten wir die Dokumentationsmappe mit vier edlen Faksimileeinzelseiten vor. Die Berry-Apokalypse – eine der bildreichsten Handschriften aus der Bibliothek des Herzogs von Berry – entstand vermutlich um 1410 in Paris und der ausführende Künstler wurde nach diesem seinem Hauptwerk, der Meister der Berry-Apokalypse benannt. Auf 87 großformatigen Pergamentblättern sind 85 expressive Miniaturen, besonderer Qualität und Dramatik , die den Inhalt des visionären Textes wiedergeben, zu finden.

Zusätzlich erweckten wir Folio 37v “Erzengel Michael bekämpft die Teufel” mittels unserer neuen Augmented Reality App “Living Manuscripts” zum Leben.

Die Berry-Apokalypse

Um bereits einen kleinen Vorgeschmack auf unsere nächste Faksimileausgabe, der Berry-Apokalypse, zu geben, stellten wir auf der Frankfurter Buchmesse die Dokumentationsmappe mit vier edlen Faksimileeinzelseiten vor. Die Berry-Apokalypse – eine der bildreichsten Handschriften aus der Bibliothek des Herzogs von Berry – entstand vermutlich um 1410 in Paris und der ausführende Künstler wurde nach diesem seinem Hauptwerk, der Meister der Berry-Apokalypse benannt. Auf 87 großformatigen Pergamentblättern sind 85 expressive Miniaturen, besonderer Qualität und Dramatik , die den Inhalt des visionären Textes wiedergeben, zu finden.#fbm19 #faksimile #buchmalerei #apokalypse #AR #augmentedreality #erweiterterealitaet #berry #weltneuheit #livingmanuscripts #apocalypse #berry

Gepostet von Verlag Müller und Schindler am Dienstag, 29. Oktober 2019

Darüber hinaus präsentierten wir unsere Neuauflage des Himmelsatlas “Harmonia Macrocosmica” von Andreas Cellarius. Das Original von 1661 der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt besticht mit 29 aufwändig kolorierten Kupferstichtafeln, dazu ein dem Titel vorangestelltes Kupferstichblatt, dem Frontispiz, zu Beginn der Handschrift.

Unsere Kollegen des Faksimile Verlags hatten ein ganz besonderes Schmuckstück im Gepäck. Unter der Reihe „Fundamente des Wissens“ stellten sie das erste von insgesamt 14 Exemplaren der Pariser Manuskripte von Leonardo da Vinci vor. Das als „Manuskript A“ bezeichnete Buch macht dabei den Anfang und erlaubt es in die unglaubliche Gedankenwelt des großen Universalgelehrten einzutauchen. Auch hier gibt es eine Seite mittels unserer Augmented Reality App „Living Manuscripts“ zu bestaunen.

FBM 2019, Frankfurter Buchmesse, Verlegerin, Charlotte Kramer

FBM 2019, Frankfurter Buchmesse, Messeauftritt

Auch dieses Jahr fand wieder unser traditioneller Aperitif an unserem Messestand statt. Es freut uns immer wieder gemeinsam mit unseren Verlagskollegen, Partnern und Freunden bei einem kleinen Umtrunk mit spanischen Leckereien und österreichischen Köstlichkeiten über unsere Projekte und aktuelle Themen der Buchindustrie zu sprechen. Dieser wertvolle Gedankenaustausch zwischen Freunden bereitet uns jedes Mal sehr viel Freude und wir werden diesen Brauch definitiv fortsetzen.

Abschließend möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Kollegen und Freunden des Verlags für das rege Interesse und die große Unterstützung vor, während und nach der Messe bedanken. Es ist schön so ein wunderbares Team zu haben. Danke und wir freuen uns schon auf die nächste Frankfurter Buchmesse mit euch!

FBM 2019, Frankfurter Buchmesse, Faksimile Verlag, Verlag Müller und Schindler, Eikon Ediitores, Team, Mitarbeiter und Freunde

Für weitere Information besuchen Sie folgende Webseiten:

Faksimile Verlag

Eikon Editores

Living Manuscripts

Frankfurter Buchmesse